Sechs Hauptpreise für ausgezeichnete Maturitätsarbeiten

Vom 16. Mai bis 30. Juni 2022 zeigt die virtuelle Ausstellung KLAR.TXT 54 ausgezeichnete Maturitätsarbeiten. Von diesen wurden vergangenen Freitag an einem Event für die 54 Autor*innen und ihre Betreuer*innen wiederum sechs Arbeiten mit einem Preisgeld speziell gewürdigt.

24. Mai 2022

KLAR.TXT, die virtuelle Ausstellung ausgezeichneter Maturitätsarbeiten zeigt, welche Fragen Zürcher Maturand*innen in der heutigen Zeit bewegen. Die Ausstellung gibt einen faszinierenden Einblick in die Seelen- und Gedankenwelt junger Menschen, die mit viel Herzblut und Kreativität in wissenschaftliche, gesellschaftliche und persönliche Themen eintauchten.

Unter www.maturitaetsarbeiten.ch sind alle ausgezeichneten Arbeiten dieses Jahres sowie der letzten zwei Jahre zu sehen.

Ein Ereignis der besonderen Art war der erstmals durchgeführte Vernetzungsevent für die Autor*innen der Arbeiten und deren Betreuer*innen. Dieser fand am vergangenen Freitag statt und wurde für viele zu einem unvergesslichen Erlebnis – insbesondere für die sechs Hauptpreisträger*innen, deren Arbeiten an diesem Abend prämiert wurden. Gewonnen haben:

Nelio Biedermann

Verwischte Welt
(Kantonsschule Enge; betreut von Valeria Soriani)

Shrijan Sivathas

Am Ende sterben sie alle – Eine Graphic Novel über den Konflikt Sri Lankas
(Kantonsschule Zürcher Oberland; betreut von Thierry Perriard)

Luana Abplanalp

Ein E-Bike für Kleinwüchsige
(Kantonsschule Hottingen; betreut von Rita Stierli)

Sean Weik

Restraum
(Liceo Artistico; betreut von Rudolf Hefti)

Boas Kaiser

Widerstand! Die Kontroverse um die P-26 aus heutiger Sicht
(Kantonsschule Hohe Promenade; betreut von Peter Neumann)

Publikumspreis: Mara Spillmann

Der Einfluss des Hinduismus auf die soziale Stellung der Frau im heutigen Indien
(Gymnasium der Freien Katholischen Schulen Zürich; betreut von Christian Mlitz)

Die fünf durch die Jury Prämierten erhielten ein Preisgeld in der Höhe von je 1000 Franken, die Gewinnerin des Publikumspreises erhielt 500 Franken. Alle Preise wurden von der ZKB gesponsert.

Impressionen vom Fest in der Alprausch Fabrik in Zürich, Binz