17’130

22 Mittelschulen gibt es im Kanton Zürich. Die Schüler*innenzahlen an den einzelnen Schulen unterscheiden sich stark – von einigen Dutzend bis zu mehreren Hundert ist alles dabei.

27. April 2020

 

Rund 17’130 Schüler*innen besuchten 2018/2019 die Zürcher Mittelschulen. 2186 waren an der grössten Mittelschule, der Kantonsschule Zürich Nord, eingeschrieben. Sie büffelten in 93 Klassen und wurden von knapp 300 Lehrpersonen betreut.

Die kleinste Schule, die noch junge Kanti Uetikon am See, nahm im ersten Schuljahr 2018/2019 rund 100 Schüler*innen auf. Schon jetzt aber ist klar: Die Schule will wachsen und innert vier Jahren die am aktuellen Standort mögliche Obergrenze von 500 Schüler*innen erreichen. In einigen Jahre zieht die Kanti Uetikon am See dann an ihren definitiven Standort direkt am See um: Dort werden bis zu 1500 Schüler*innen Platz haben.

Viel Kreativität auf wenig Platz

Weniger schwankend sind die Zahlen am Liceo Artistico. Pro Jahrgang werden stets zwei Klassen geführt. Die Zahl der Schüler*innen pro Klasse ist aufgrund der Räumlichkeiten beschränkt – so sind es immer rund 220 junge Menschen, die am Liceo eingeschrieben sind.

Auch die KME zählt mit 405 Lernenden zu den eher kleineren Schulen – die anderen Gymis tummeln sich mit zwischen 600 und 1300 Schüler*innen im Mittelfeld.